Blockliste überarbeitet

Es wurde wieder ein wenig Zeit die Blockliste unter https://blocklist.kowabit.de/list.txt etwas zu überarbeiten. Die Liste umfasst über 20.000 Domains und Subdomains, die uns mit Tracking und Werbung und derweil auch mit Schadsoftware beglücken. Sollte eine Domain Probleme machen, bitte einfach melden. Die Liste arbeitet aus eigener Erfahrung heraus super mit uBlock, ist natürlich noch viel besser geeignet, um als Blacklist in einem Firewall ihre Arbeit zu erledigen: Werbung, Tracking und unerwünschten Content nicht ins Netzwerk lassen.

Bundestag gehackt (Update)

(Dieser Beitrag ist bereit aus dem Jahr 2015. Aktuellere Beitr#ge zum Thema Bundestag, findest Du hier!)

Bereits einige Tage geht durch die Medien, dass der Bundestag Opfer eines Hackerangriffes geworden ist. Das ist nicht selten, das passiert ab und zu. Wie andere auch, habe ich die Meldungen erstmal weniger wichtig genommen. Scheint wohl ein Fehler gewesen zu sein. Der Hack soll so umfangreich sein, dass die Kollegen dort wohl das ganze Netz erneuern müssen. Wenn man einen Rechner in einem Subnetz hat der infiziert wurde, sollte man das ganze Subnetz erneuern. Erwischt es zwei Subnetze hat man eben Pech und muss alles plattmachen. Das ist wie mit BSE oder Schweinepest. Einer in der Herde hat nicht aufgepasst und alle anderen müssen zusätzlich dran glauben.

Verantwortlich könnte eine türkische Hackergruppe sein. Das Türk Hack Team. In deren eigenem Forum haben sie den Angriff gegen staatliche Websiten, Telefon etc., elektrische Infrastruktur, Banken, Behörden und bekannten Marken angekündigt. Und das bereits am 11.Mai. Man kann wohl davon ausgehen, dass einige Daten entwendet wurden. Den Hack startet man so offiziell nämlich frühestens erst, wenn man schon drin ist. Das wären dann gut 7 bis 10 Tage. Ob noch weitere Opfer außer der Bundestag zu beklagen sind, werden wir möglicherweise nie erfahren. Außer die Angreifer geben Ergebnisse bekannt oder die Opfer melden das freiwillig. Letzteres wird wohl aus betrieblichen Gründen nicht wirklich geschehen.

Weiter