guest post: Internet and religion

How the Internet affects Christian religion

Without any doubt internet has changed the dimension of the religion to a major extend. The religion and its values are no where same after the arrival of the internet. The universal acceptance of mobile devices, like the smartphones, iPhone and iPad, is provoking a profound social change. Nothing has changed the world in such a short time as the Internet.

Weiter

guest post: political campaign strategies in germany

A United States Perspective

 

As Germany prepares to go to the pools come September 24, aspirants are working round the clock to ensure they emerge victoriously. Aspiring Chancellors Angela Merkel and Martin Schulz have both adopted the online marketing strategies, a campaign strategy geared towards getting across to people irrespective of their locations.
Personally, I enjoy elections, I enjoy the campaign strategies used by various electoral bodies to achieve success, and I enjoy watching politicians move out of their comfort zones seeking for votes. Having blogged about the 2008 election campaign strategies adopted by President Barack Obama, I feel compelled to share some of my personal views regarding online campaign strategies of the Germans compared to that of the Americans.

Weiter

Gastbeitrag: Wie schütze ich mein WLAN?

Die kabellose Verbindung ins Internet per Funknetz zum bequemen Surfen ist mittlerweile bei vielen Nutzern Standard. Wer WLAN nutzt, sollte allerdings für eine angemessene Sicherheit des eigenen Netzwerks sorgen. Bei Nachlässigkeit drohen hier gleich mehrere Gefahren, die sehr unangenehme Folgen für potenziell Betroffene haben können.

 

Drohende Risiken

Zum einen haftet der Nutzer unter Umständen für jegliche Straftat, die zu der eigenen IP-Adresse zurückverfolgt werden kann. Schon aus diesem Grund sollte also das eigene Netzwerk möglichst umfassend abgeschirmt sein. Schließlich möchte niemand, dass persönliche Daten oder Passwörter in die Hände von Kriminellen fallen, was selbstverständlich finanzielle Schäden oder zumindest einen immensen zeitlichen Aufwand nach sich zieht.

 

Basis-Maßnahmen zur Netzwerk-Sicherheit

Zur Verschlüsselung gibt es drei gängige Verfahren. Zum einen sind dies WPA- und WPA2-Verschlüsselung, wobei die Verwendung von WPA2 aufgrund höherer Sicherheit zu empfehlen ist. Zum anderen nutzen gerade ältere Router noch das sogenannte WEP-Verfahren, hier ist eine Änderung aufgrund von gravierenden Sicherheitsmängeln definitiv erforderlich.

Angeraten ist zusätzlich auch die Aktivierung und Nutzung einer Firewall. Diese überprüft alle externen Verbindungen, die versuchen, auf die ein oder andere Weise in das eigene Netzwerk einzugreifen. Laut einer aktuellen Studie nutzen rund 13 Prozent der Internetuser keine Firewall, gehen also dadurch ein vollkommen unnötiges Risiko ein. Zumindest während man online ist, sollte man die Wirkung dieses Werkzeugs nicht unterschätzen.

 

Auf Aktualität achten

Auch der Router sollte regelmäßig aktualisiert werden, um vor möglichen Sicherheitslücken zeitnah geschützt zu sein. Werden derartige Lecks durch Cyberkriminelle ausgenutzt, ist der Ärger besonders groß, da System-Updates relativ einfach im Menü bzw. dem Interface des Routers umzusetzen sind. Zusätzlich empfiehlt sich auch die Deaktivierung der SSID-Übertragung, sodass die Verfügbarkeit des eigenen Netzwerks nicht permanent für alle Außenstehenden sichtbar ist.

 

Ganz entscheidend ist auch die Änderung des vom Hersteller vorkonfigurierten Router-Passworts. Durch ein persönlich gewähltes, möglichst kompliziertes Passwort wird es Unbefugten erheblich erschwert, auf die Router-Einstellungen zuzugreifen und zu ihrem Vorteil zu missbrauchen. Die Wahl von Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen in möglichst sinnfreier Abfolge sollte sich von selbst erklären. Die Bedeutung dieses Vorgehens kann trotz oberflächlicher Selbstverständlichkeit gar nicht genug betont werden, da nach wie vor viele Nutzer viel zu einfache Kennwörter kreieren. Wer hier Bedenken hat, das Passwort zu vergessen oder gar den Überblick über seine angelegten Passwörter zu verlieren, dem könnten Password-Manager wie Keepass einen Nutzen liefern.

 

Um die wichtigsten Maßnahmen zusammenzufassen:

  • WPA2-Verschlüsselung verwenden
  • Firewall nutzen
  • SSID-Übertragung deaktivieren
  • Software regelmäßig aktualisieren
  • Sicheres Passwort wählen

 

Zusätzlicher Schutz durch professionelle Anbieter

Über diese Schutzmaßnahmen hinaus, die Nutzer ohne viel Aufwand persönlich vornehmen können, sollte auch die Absicherung des eigenen PCs nicht zu kurz kommen.

Wessen Anforderungen über die Grundfunktionen von kostenloser Antivirensoftware hinausgehen, der sollte sich in dieser Hinsicht darüber informieren, welche Funktionen von kostenpflichtiger Antivirensoftware angeboten werden. Sogenannte Internet Security Programme bieten hier einen recht großen Funktionsumfang und unterscheiden sich aber dennoch in Ihren einzelnen Sicherheitsfunktionen. So sticht z.B. Gdatas Internet Security durch Daten-Shredder und Kinderschutz hervor. Bitdefenders Internet Security hingegen präsentiert sich samt Soziale-Netzwerke-Schutz und SafePay, welches den elektronischen Zahlungsverkehr absichert (Quelle: Netzsieger.de). Natürlich ist für die Wahl des korrekten Programms eine ausführliche Recherche ratsam, da jeder Nutzer andere Prioritäten setzt was Preis, spezifische Funktionen und Performance betrifft. Miteinander kombiniert verbinden sich WLAN-Sicherheitsmaßnahmen und Security-Programme jedoch zu einem höchst effektiven Schutz.

 

Autor: David Becker (https://plus.google.com/107109755830942854274)

David Becker studierte Germanistik in Marburg und Berlin. Derzeit arbeitet er in der Redaktion des Verbraucherportals Netzsieger.de. In der Freizeit widmet er sich bevorzugt dem Film, der Literatur und der Musik, nicht notwendigerweise in dieser Reihenfolge.

 

Anmerkungen: kowabit.de bietet die Möglichkeit für Gastbeiträge zu allen möglichen Themen. Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor. Es werden keine kommerziellen Zwecke durch den Betreiber von kowabit.de verfolgt!