Die Trutzbox

Ich bin ein Verfechter von Sicherheitslösungen, die auch im privaten Haushalt Anwendung finden können. Die meisten kommerziellen Anbieter sind in diesem Bereich einfach nicht tätig. Die Preise für bisherige Lösungen astronomisch hoch.

Seit Mai 2015 versucht ein deutscher Anbieter auf dem Sicherheitsmarkt durchzustarten. Die Firma Comidio GmbH bietet ein Gerät an, das sichere Kommunikation im Internet ermöglichen soll. Ich habe den Geschäftsführer interviewt, um mehr zu erfahren.

Herr Sauer, wer sind Sie?

Ich bin Hermann Sauer, Informatiker und seit 40 Jahren immer an allen technischen Neuerungen interessiert. Ich habe bei großen Unternehmen sehr viele komplexe IT-Projekte geleitet und war seit Anfang 1990 am Ausbau und der kommerziellen Nutzung des Internets stark involviert. Ich bin Buchautor, habe mehrere Patente und war mehr als 10 Jahre Dozent an verschiedenen Hochschulen.

Sie bieten ein Gerät namens Trutzbox an. Beschreiben Sie was die TrutzBox Ihrer Firma Comidio ist!

Die TrutzBox ist eine Kombination aus Firewall, Anonymisierungs-Web-Proxy, Jugendschutz- und Mail-Server. Sie wird zwischen Internet-Router und den anzuschließenden internetfähigen Geräten geschaltet, prüft den ein- und ausgehenden Internetverkehr und bietet bisher folgende Funktionen:

Mit TrutzMail kann der Nutzer wie gewohnt Outlook oder Thunderbird verwenden und außerdem automatisch einen Ende-zu-Ende E-Mail-Service mit verschlüsseltem Inhalt und verschlüsselten Meta-Daten nutzen.
Mit Trutzbrowse blockieren wir „Mitleser“ und erschweren Profilbildung.
Mit Trutzcontent wollen wir Schutz für Kinder und Jugendliche gewährleisten.
Unser Trutzbase soll mit Virenschutz-, Firewall- und Intrusion-Detection-Systemen erweiterten Schutz bieten.

Wir haben auch großen Wert auf leichte Bedienbarkeit gelegt und hoffen mit einem günstigen Preis Interesse zu wecken.

Part_2.3

Wie kamen Sie zu der Idee?

Kommerzielle Datenhändler, Internet-Kriminelle und Nachrichtendienste sammeln permanent unbemerkt und ohne Zustimmung Inhalts- und Metadaten. Datenspionage ist das derzeit attraktivste Geschäftsmodell des Internets. Als Antwort auf diese Bedrohungen habe ich als Ideengeber und Gründer der Comidio GmbH mit Partnern ein Konzept entwickelt, das es dem Laien ermöglicht sich vor Ausspähung im Internet zu schützen und so die Privatsphäre zu wahren.

Vielleicht interessiert Dich noch:   Adblock - Verbot

Comidio steht für bequem, geeignet (lat. commodus) und für Schutz (lat. praesidio).

Ich erkannte bereits vor Jahren das enorme Ungleichgewicht zwischen den großen Konzernen und Geheimdiensten (mit ihren fast unbegrenzten Budgets und technischen Möglichkeiten) und den unbedarften Internet-Usern. Dieses Ungleichgewicht macht die großen Internet-Konzerne immer größer,  mit unseren Daten immer reicher, und die Internet-User werden sogar abhängig von diesen Konzernen (Google, Facebook und Co). Die Geheimdienste werden immer unkontrollierbarer und damit auch für die gesamte Gesellschaft gefährlich. Sie sind mittlerweile sogar in der Lage, mit Hilfe ihrer Überlegenheit Kriege anzuzetteln, Kriege zu führen und unbedarfte Dritte als Verursacher darzustellen. Ich glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass es der Politik und den Juristen gelingen wird, dieser Tendenz Einhalt zu gewähren.
Aus diesen Gründen wird das Thema digitale Selbstverteidigung immer wichtiger, und die Gesellschaft benötigt dringend vertrauenswürdige, bezahlbare und leicht bedienbare Werkzeuge. Digitale Selbstverteidigung muss zum Standard werden, so selbstverständlich wie das Schloss an der Haustür. Mit diesem Hintergrund entschied ich eine Lösung zu entwickeln, die es vor allem Internet-Laien ermöglicht sich zu schützen und sich von zentralistischen Lösungen im Internet unabhängig zu machen. Ich kannte damals schon einige Technologien und Projekte wie z.B. FreedomBox, JonDonym, Tor oder RetroShare und bin nach wie vor der Meinung, dass es möglich ist, eine solche Lösung zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen. Voraussetzung für eine solche Lösung ist: Open-Source (bzw. Privacy by Design), ein Komplettservice für Laien (da die Schlüsselverwaltung aufwändig ist) und kommerzieller Support (u.a. Unterstützung der Schlüsselverwaltung, Updates, Weiterentwicklung der Services) und Unabhängigkeit (u.a. von Finanzinvestoren, vor allem von Finanzinvestoren, die ggf. an Daten-Trackern direkt oder indirekt beteiligt sind).

Part_2.2

Wie ist Ihr Team zusammengekommen?

Freunde und ehemalige Kollegen, die ich teilweise schon über 30 Jahre kenne und schätze und die jetzt erst in ihre „TrutzPhase“ kommen und mit denen ich seit Jahren gut zusammenarbeite.

Vielleicht interessiert Dich noch:   ClixSense gehackt

Nachdem ich vor zwei Jahren ein technisches Grobkonzept erstellt hatte, fragte ich mir bekannte und mir als geeignet erscheinende Freunde und ehemalige Kollegen, ob sie mit mir zusammen ein Unternehmen gründen wollten. Ein Unternehmen, das diesem omnipräsenten Problem endlich auch eine Lösung entgegen setzen würde. So ist ein Team aus acht Gesellschaftern entstanden, das die Lösung entwickelt hat und in der ersten Ausbaustufe  präsentiert und vermarktet. Zusätzlich gibt es noch eine Gruppe „Interessierter“ die seit einem Jahr als Beta-Tester und Ideengeber Input geben.

An wen richtet sich das Angebot?

An Haushalte, SOHOs und Kleinunternehmen. Hier insbesondere an sensitive Gruppen wie Ärzte, Anwälte, Steuerberater, Politiker, Geistliche, Sozialarbeiter und Journalisten.

Part_2.4

Wo soll die TrutzBox in einem Jahr stehen? Welche Entwicklungen kommen noch?

Wir planen eine zusätzlich reine Software-Lösung für IT-affine Benutzer. Die Integration von PGP-basierten Mailsystemen, zusätzliche Realtime Lösungen für Chat, Webmeeting und Webinar, sowie Eigen-Hosting stehen auf der Agenda.

Part_2.5

Welche Herausforderungen bestehen für Comidio?

Wir haben einen steten Mangel an technischen Ressourcen und würden uns freuen, wenn sich Gleichgesinnte mit geeignetem Know-how, sich uns anschließen würden. Wir benötigen noch Unterstützung beim Portieren auf andere Hardware-Plattformen, bei der Weiterentwicklung des Proxys (Node.js und JS-Know-how), bei der Optimierung der Benutzeroberfläche (HTML5, CSS, UI-Design) Testing-Automatisierung und Security-Audits.

Part_2.6

Wie sehen Sie die Wahrnehmung des Themas Sicherheit auf dem Markt?

Das Thema ist unserer Meinung noch unterrepräsentiert, da anscheinend die tagtägliche Gefahr der allumfassenden Ausspähung in der breiten Bevölkerung eher prinzipiell und wenn dann nebulös bekannt ist und die Massenmedien (noch) nicht ausreichend und kompetent aufklären. Wir freuen uns über jeden, der konstruktiv und verbraucherorientiert über Gefährdung, Risiken und Gegenmaßnahmen informiert.

Viel Glück!

Interessierte Leser können sich auf https://comidio.de weitergehend informieren.