Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog, Kenya

Kenya: Hohe HIV-Raten seit Lockdown

Die HIV-AIDS-Prävalenz in Kenia hat ihren Höchststand erreicht, seit Covid-19 in Kenia angekommen ist. Ein bedeutender Grund ist das Fehlen der wichtigen ARV-Medikamente und irgendwann auch das Fehlen von Septrin und einigen anderen Medikamente, die zur Unterdrückung der Krankheit verwendet werden.

Nach den Statistiken liegt die höchste Infektionsgruppe zwischen dem Alter von 15-29 Jahren, wobei die führenden Bezirke sind:

– Homabey
– Kisumu
– Siaya
– Migori
– Kakamega
– Mombasa
– Kiambu
– Nairobi

Das sind einige der führenden Bezirke, aber die Krankheit ist in allen 47 Bezirken Kenias verbreitet. Der Schock über die Rate der Neuinfektionen, vor allem in der Gruppe der Teenager, löste eine Reaktion der Behörden und des Privatsektors aus, die zur Einführung von Oral quick führte. Dabei handelt es sich um ein orales Abstrich-Kit, das zum Testen verwendet wird und kein Blut erfordert.

Anwender streichen den Tupfer über ihr oberes und unteres Zahnfleisch, dann setzen Sie den Tupfer in ein Reagenzglas ein und erhalten Ihre Ergebnisse in 20 Minuten. Wenn nur eine klare Linie erscheint, dann ist der Test negativ, wenn es zwei Linien sind, dann ist der Test positiv.

Offizielle Stellen in Kenia raten dazu dieses Kit zuhause vorrätig zu haben, um vor Intimitäten eine gegenseitige Prüfung durchzuführen. Nicht weniger wichtig für Gäste im Land..

Die Statistiken der neuen Infektionsraten sind besorgniserregend. Die Tatsache, dass Schulen seit April 2020 geschlossen wurden und die Jugendlichen die höchsten Rate der neuen Infektion in 2020 abbilden, korrespondiert zusätzlich mit der hohen Zahl an Schwangerschaften im Teenageralter.

Die Coronazeit hinterlässt bei uns langfristige Folgen. Nicht alle sind gut.