Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog, Kenya

Kenya: Vivo V20

Ich hatte das Privileg bei der Markteinführung eines neuen Smartphones des chinesischen Fabrikanten VIVO in Nairobi dabei zu sein. Zusammen mit meinem Freund Joshua, einem Marketing Manager für VIVO Kenia, der mich zur Markteinführung eingeladen hat.

Am 7. Januar hat vivo das auf die Kamera fokussierte Smartphone V20 auf den kenianischen Markt gebracht. Herr James Irungu, der kenianische Markenmanager, sagte während der Markteinführung: „VIVO innoviert immer mit dem Verbraucher im Hinterkopf. Geleitet von unseren tiefen Einblicken in die Verbraucherbedürfnisse, haben wir das V20 entwickelt, um führende Kameratechnologie in einem schlanken, aber erschwinglichen Gerät anzubieten.“

Die 44-MP-Selfie-Kamera verfügt über einen Algorithmus zur Verfolgung und Fokussierung von sich bewegenden Objekten und kann auch Videos im Flug schärfen, wobei die Selfie-Kamera in der Lage ist, bis zu 4k-Videos aufzunehmen, und verfügt über eine Reihe zusätzlicher Funktionen wie Slo-Mo-Selfie-Video, 4K-Selfie-Video und Super-Night-Selfie. Der 64-MP-8-MP-2-MP-Aufbau der rückwärtigen Kamera verfügt über den Super-Night-Modus auf der Hauptlinse, der Stativaufnahmen, Weitwinkel-Nachtszenen und den Stylish-Night-Filter unterstützt. Außerdem bietet es Dual-View-Video, mit dem der Benutzer Aufnahmen der vorderen und hinteren Kamera kombinieren kann. Perfekt für Influencer und Journalisten.

Es ist ein 6,44 Zoll 2400 x 1080 Super AMOLED Display. Es läuft auf dem Snapdragon 720G, der ein SoC der oberen Mittelklasse von Qualcomm ist. Es hat 8 GB RAM mit entweder 128 GB oder 256 GB internem Speicher. Das Telefon hat auch einen 4000mAh Akku, der mit einem 33W Ladegerät schnell aufgeladen werden kann. Es hat außerdem einen USB-C-Anschluss, Bluetooth 5.1 und wird mit Android 11 ausgeliefert.

Im vergangenen Jahr startete Vivo bereits im asiatischen Raum und veröffentlichte die Android 11 Version noch bevor Google selbst die 11er Version auf seinen Pixelsmartphones anbot.

Das genutzte Android 11 nennt VIVO FunTouch OS und ist ein angepasstes Android-Skin.

Das Telefon wird zu einem Preis von 420 US-Dollar (ca. 43.000 kenianische Schilling) angeboten und ist in zwei Farben erhältlich: Silber und ein elegantes Blau.

Für Kenia ist das ein ansehnlicher Preis. Ich schließe jedoch nicht aus, dass es seine Käufer finden wird. In Deutschland dürfte der Hersteller eher keine Rolle spielen.

 

 

*Für diesen Beitrag ist kein Geld geflossen. Markteinführungen sind in Kenya ein nettes Event mit dem man angeben kann. Es geht hier auch um die Darstellung eines in Deutschland nicht erhältlichen Produktes. Von wegen Globalisierung.