Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog

Kurz notiert: Gottsternchen

Ein katholischer Jugendverband möchte Gott gendern. Gott*, Gott mit Sternchen. Das Ziel soll sein, dass der männlich geprägte Gottbegriff in die Vielfalt zurückgebracht wird.

Ich finde das spannend. Also von der Idee her. Wobei ich nicht glaube, dass das zielführend ist oder die meisten anderen Religionsgemeinschaften interessiert. Grundsätzlich, als Linker, habe ich jedoch einen anderen Vorschlag, um die Männlichkeit aus Gott herauszubekommen und Gott doch grundsätzlich weiblicher und universeller abzubilden. Das wäre aus meiner Sicht auch konsequenter und richtig. Das Wort „Gott“ trifft ja doch nicht so auf jede Religionsgemeinschaft zu.

Wir nennen Gott ab jetzt: Die Macht. (die = weiblich)

So kann dann in Zukunft universell überall auf der Welt freundlich miteinander gesprochen werden, ohne dass der Glaube anderer missachtet oder falsch aufgenommen wird.

Beispiele gefällig?

Hier:

Möge die Macht mit Dir sein.“ (Gott schütze Dich.)

Hüte Dich vor der dunklen Seite der Macht.“ (Warnung vor falschen Göttern, vielleicht.)

Oder wie sagte eins Yoda: „Ein Jedi benutzt die Macht für das Wissen zur Verteidigung. Niemals zum Angriff.“ (Die gute defensive Gottesfürchtigkeit?)

Die Macht. Besser geht es nicht. 🙂

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.