Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog

Sorry, war gewollt. Letzter Teil

Parteien versprechen in ihren Wahlprogrammen Dinge, die sie im realen Parlamentsbetrieb nicht einhalten. Einmal unterstützen sie Initiativen anderer Parteien zum gleichen Thema nicht, weil sie eben nicht die ersten waren, in anderen Fällen, weil man nicht mit Parteien anderer Farben in einen Topf geworfen werden will. Es geht nicht immer darum das Beste für die Menschen herauszuholen, sondern sich am erfolgreichsten darzustellen. Doch was ist eigentlich mit dem Wahlkörper? Den Wähler*innen?

Wenn man das reale Geschehen in der Politik betrachtet, wird der Linke aus seiner Blase, die Mitte in ihren Blasen und der Rechte in seiner Blase immer sagen: „Ich verstehe nicht warum die Leute die anderen Parteien wählen?!“ Doch der Wahlkörper, der, der sich informieren soll, der entscheidet am Ende wie ein Parlament aussieht.

Zum größten Teil haben die meisten Menschen, die zum Wählen gehen, jedoch keine Ahnung von Demokratie und Politik. Sie interessieren sich auch gar nicht. Überschriften sind die neuen Bücher, so mein Eindruck. Deshalb gibt es jetzt Plakate zu sehen, die dem Wählerwillen nach der Wahl entsprechen.

Themen, die in den letzten Jahren offenkundig geworden sind, die aber niemanden animieren sich selbst oder unser gesellschaftliches Handeln in Frage zu stellen.

 

 

Die Themen behandeln bekannte schwerwiegende Probleme unserer Gesellschaft. Ebenso moralische Ansprüche an uns selbst, die wir durchaus politisch lösen könnten. Die Wahlentscheidungen jedoch sind und bleiben in ihrer Mehrheit egoistische Entscheidungen. Aus diesem Grund ist es auch vollkommen sinnlos zu glauben, dass man die Welt ändern kann. Nicht so, wie viele Leute meinen: „Wir können doch als Deutschalnd die Welt nicht retten, wenn China und die USA gar nicht wollen“, weil diese Leute eigentlich gar keinen Bock haben. Nein, weil wir selbst, unsere Freunde, Nachbarn und Kollegen auch gar nicht wollen. Nur uns selbst geben wir nie die Schuld. Es ist einfacher zu sagen die anderen Ländern wollen doch gar nicht. Nee, wir wollen gar nicht. Also wird eine Katastrophe, ob ökologisch, sozial oder wie immer im Kapitalismus in Form eines oder mehrerer Kriege die einzige unausweichliche Form einer Korrektur sein.

Alle Plakate aus der Sorry-Reihe könnte man eigentlich als Kunstaktion mal in einer Stadt aufhängen, um interessante Diskussionen zu starten. Aber selbst dann würde sich nichts ändern.

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.