Die Trutzbox – Erste Schritte

Die Trutzbox. Seit einiger Zeit hatte ich mich mit Firewalls und Sicherheitshardware beschäftigt und bin auf die Trutzbox gestoßen. Auf dem Blog ein Interview mit dem Geschäftsführer der Comidio GmbH veröffentlicht und die Hardwareentwicklung verfolgt. Viele Besuche auf kowabit.de erfolgen nach Googleanfragen zur Trutzbox. Ebenso E-Mails an mich was ich davon halte. Deshalb wurde es Zeit die Technik einfach mal zu testen.

Der Test wird in diesem Beitrag fortgeführt und mehr Zeit als gedacht beanspruchen. Neben meinen persönlichen Tests bespreche ich das Thema im privaten IT-Umfeld und sammle Ideen und Meinungen, stelle aber auch Fragen. Eine der Fragen greife ich auch gleich am Anfang auf, weil sie sich im Feedback in meinem Umkreis durchgesetzt hatte. Ich werde, wenn nötig, das auch bei den Fortsetzungen so machen. Sollte Euch eine Idee kommen oder Ihr Dinge wissen wollt, dann nur her damit.

Legen wir los!

Weiter

Adblock – Verbot

Im Juni veröffentlichte die Bundesregierung ihren Bericht der Bund-Länder-Kommission zum Thema Medienkonvergenz. In der Kommission wurde unter anderem das Thema Ad-Blocker besprochen. Die Medienkonzerne und die Werbebranche halten den Einsatz von Adblockern für rechtswidrig und setzten sich für ein Verbot ein, Zitat aus dem Bericht: “Im Fall der Ad-Blocker wird das Geschäftsmodell als ein unzulässiger Eingriff in eigene werbefinanzierte Geschäftsmodelle der Medienunternehmen gesehen.” Der Eingriff des Gesetzgebers soll notwendig sein.

Weiter

Blockliste überarbeitet

Es wurde wieder ein wenig Zeit die Blockliste unter https://blocklist.kowabit.de/list.txt etwas zu überarbeiten. Die Liste umfasst jetzt etwa über 20.000 Domains und Subdomains, die uns mit Tracking und Werbung und derweil auch mit Schadsoftware beglücken. Sollte eine Domain Probleme machen, bitte einfach melden. Die Liste arbeitet aus eigener Erfahrung heraus super mit uBlock, ist natürlich noch viel besser geeignet, um als Blacklist in einem Firewall ihre Arbeit zu erledigen: Werbung, Tracking und unerwünschten Content nicht ins Netzwerk lassen.

Wir bezahlen, um Werbung anzusehen

Apple hat bei seinem iOS-Betriebssystem einen Werbeblocker eingearbeitet. Erstmal gut! Immerhin nimmt Werbung einen nicht all zu kleinen Teil der Bandbreite weg. Ihr wisst ja, dass wir in Deutschland, was das Surfvolumen betrifft, noch Entwicklungsland sind, weil die Kommunikationsunternehmen den Hals nicht voll bekommen.

Der Anbieter von Adblock Plus soll bereits angeboten haben gegen monatliche Zahlungen mit seiner Whitelist von dem Werbeblocker ausgenommen zu werden (siehe Link oben). Ob iOS eine Whitelist mit Acceptable Ads plant, weiß ich nicht. Ich würde das aber nicht ausschließen, weil sich damit ziemlich viel Geld verdienen lässt, ohne wirklich Aufwand zu betreiben. Und Apple ist auch nicht gerade dafür bekannt zu Gunsten der Kunden auf Einnahmequellen zu verzichten. Weiter

Linktipp: Werbeblocker auf dem Vormarsch

Linkttipp: Werbeblocker auf dem Vormarsch

Nach einem Bericht von Adobe und Pagefair sind Werbeblocker auf dem Vormarsch. Immer mehr Menschen kommen in den Genuss festzustellen, dass geblockte Werbung Webseiten attraktiver macht. Übersichtlicher. Schneller. Und für eingefleischte Monitoringfreaks: Sicherer.

Und das ist auch gut so! Werbung verteuert Produkte, verringert die Bandbreite und das Trafficvolumen, das bspw. im mobilen Bereich immer noch begrenzt ist. Ihr wisst, diese Sache mit dem Entwicklungsland. Onlinewerbung geht über die normalen Anzeigen in einer Zeitung hinaus. Und leider, wenn man keinen Adblocker nutzt, erhält man sie ungefragt. Da hat jeder Anwender das Recht einzuschreiten. Vor allem, da man gar nicht mehr weiß von welchen Servern der Dreck geladen wird.

Wenn eine Webseite ohne Werbung finanziert werden kann, dann sollte man diesen Weg gehen. Wenn das nicht möglich ist, holt der Schatten des Kapitalismus einen irgendwann ein. Puffff. Weg. … oder man wird Hobbieblogger … :D

PS: Der direkte Link zu Pagefair aus dem heise-Artikel hat bei mir nicht funktioniert. Mein Werbeblocker hat die Seite verhindert. :D