u.a. Die Sache mit dem Speicherplatz #vds (Update 22.08.2017)

Aus aktuellem Anlass aktualisiert!

Kaum einer in der normalen Bevölkerung hat es mitbekommen: Der lückenlose Ausbau des Überwachungsstaates ist so gut wie abgeschlossen. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, aber das holt sich unsere Bundeskanzlerin sicher noch.

Fassen wir mal kurz zusammen welche elementaren Schritte unternommen wurden:

Weiter

Interview mit Dietmar Bartsch

Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE im Bundestag, war zu Gast in Buxtehude. Am Rande einer Veranstaltung blieb Zeit für ein paar kleine Fragen.

Wie geht’s Dir?

Gut.

Wie gefällt Dir Buxtehude?

Hier in Buxtehude bin ich gern, auch wenn ich zwar schon mehrfach die Räume des “Buxtehuder Tageblatt” gesehen habe und einen Veranstaltungsraum von innen, so habe ich von der Stadt leider bisher wenig mitbekommen. Das müssen wir unbedingt einmal nachholen.

Hast Du bereits mal mit Bloggern zusammengearbeitet?

Ich habe bereits Interviews mit Bloggern geführt, aber nicht direkt mit ihnen zusammengearbeitet. Bestenfalls habe ich vermittelt, als ich zuständig für Bundestags- und Landtagswahlkämpfe war.

Weiter

Alrawi

Eine etwas ältere Meldung die ihre Wurzeln schon im Dezember 2015 gelegt hat, macht momentan die Runde. Der IS soll einen eigenen Messenger mit Kryptofunktion haben. Angeblich ein Messenger der hauptsächlich für Propagandazwecke genutzt wird, um Bilder und Videos über die Erfolge der islamischen Kämpfer unter Ihren Anhängern verbreiten zu können. Die Kryptofunktion für Kommunikationszwecke soll erst kürzlich eingebaut worden sein.

Weiter

Juchu!!! Die Vorratsdatenspeicherung ist da … (Update)

Endlich ist es soweit! HEUTE tritt die Vorratsdatenspeicherung in Kraft. Endlich weiß Euer Provider und alle externen Kräfte die darauf zugreifen können und wollen, wo Ihr Euch mit Eurem Mobiltelefon befindet! Mit wem Ihr telefoniert habt! Wann Ihr Online gewesen seid und wie Eure Anschlusskennung (IP) zu diesem Zeitpunkt war. Gnadenlos! Unzensiert! Transparent! Es wird sicher nur wenige Wochen dauern, bis die Urheberabmahner ebenfalls an diese Daten gelangen. Es würde mich wundern, wenn es nicht so wäre. Und das damit nur schwere Verbrechen aufgeklärt werden sollen, bezweifle ich ebenfalls. Hoffen wir, dass viele Inhaber eines SPD- und CDU/CSU-Parteibuches Opfer Ihrer eigenen Medizin werden. Anders lässt sich dieser Mist leider nicht zurückdrehen!

Wer meinen Beitrag Dein eigener Firewall gelesen hat, kann heute natürlich noch etwas anderes tun. Ein Modul in der vorgestellten Firewall-Distribution heißt ibVPN. Ein VPN-Anbieter (<= Achtung: Kommerzieller Link) der den ganzen Internettraffik am Ausgang des Firewalls gleich über das Ausland leiten kann. Durch die Einfachheit der Konfiguration für Anfänger geeignet! Der Rest von Euch weiß ja sowieso wie man es macht! Russland, Island, Schweden, Norwegen, Finnland, Schweiz oder ein asiatischer Ausgang? Nur damit unterlauft Ihr die Vorratsdatenspeicherung! Der Anbieter bietet anonyme Zahlweisen an und will eigentlich auch nicht wirklich was von Euch wissen, was er überprüfen kann/müsste.

vpn001

vpn002

(PS: Nein, ich bekomme kein Geld für diese Empfehlung oder Euren Klick dahin! ibVPN ist Bestandteil von ClearOS, das Thema im Firewallbeitrag war!)

Update:

So, ich habe mich hinreißen lassen und die ibVPN-Funktion im Firewall getestet. Läuft tatsächlich sauber und rund. Einfach aktivieren und Geräte aus dem Netzwerk dem VPN zuweisen. Ein Kinderspiel! Ich habe ein paar europäische Server getestet. Geschwindigkeit ist in Ordnung.

Wer diese Firewall-Möglichkeit nicht besitzt, kann ibVPN oder andere VPN-Anbieter (Beispiel: SurfEasy <= Achtung: Kommerzieller Link)  natürlich weiterhin mit entsprechender Software nutzen.

WLAN-Gesetz soll “endlich” kommen

Ihr erinnert Euch sicher an die Sache mit dem WLAN, der Störerhaftung und dem Telemediengesetz? Wenn nicht, hier geht es zu den beiden Beiträgen auf Kowabit:

Das neue Telemediengesetz – Störerhaftung und Vorratsdatenspeicherung für Alle

und

BMWi beantwortet Fragen zum geplanten Telemediengesetz

!

Kurz zusammengefasst: Wenn Ihr als kommerzieller Anbieter von Irgendwas und als Privathaushalt ein WLAN betreibt, müsst Ihr nach diesem Gesetz von jedem Nutzer verlangen, dass er nachweislich einwilligt keine Rechtsverstöße zu begehen. Weiter